Familienberatung

Die Familie gilt als Kernsystem unserer Gesellschaft und wird von den meisten Menschen als oberstes Lebensziel angegeben.
Das Leben mit und in einer Familie ist aber oft mit ganz unterschiedlichen Schwierigkeiten verbunden. Es treffen dort verschiedene Biografien, Lebenserfahrungen und Prägungen aufeinander. Und auch wenn das Elternpaar alleine ganz gut harmonierte, können Kinder diese „Idylle“ komplett auf den Kopf stellen. Es können Erziehungskonflikte, Gleichberechtigungsthemen oder Rollenschwierigkeiten auftauchen. Die Themen sind vielschichtig und können oft auch von einer Generation zur nächsten weitergegeben werden.

In der Familienberatung gebe ich allen Familienmitgliedern Platz und Raum, um ihre Anliegen, Wünsche und Sorgen in einem geschützten Rahmen ausdrücken zu können. Gemeinsam machen wir uns auf die Suche nach problemerhaltenden Komponenten in dieser individuellen Familie und möglichen Lösungswegen. Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass eine jede Familie über ein hohes Maß an Selbstheilungskompetenzen verfügt und ich nur eine Begleiterin dabei bin, diese herauszuarbeiten.

Im guten Fall bedeutet Familienberatung nichts anderes, als gewollte Veränderung. Veränderungen wirken dabei wechselseitig. Ändert ein Familienmitglied seine Haltung, Ideen oder Denkweisen, verändert sich das ganze „System Familie“. Und verändert sich ein Muster im Familiensystem, hat das wiederum Auswirkungen auf jedes einzelne Familienmitglied. Ich als Beraterin stoße den Veränderungsprozess lediglich an, verändere die Perspektive, stelle Fragen, die bisher unausgesprochen waren, lade zu Experimenten ein und biete mit allerlei Methoden Hilfe zur Selbsthilfe an.


Titelbild von Wilfried Pohnke auf Pixabay